Sichtbarkeit ist ein Abenteuer

Hier kommt Teil 1 unserer Sichtbarkeits-Tipps für Gründer, Neustarter, kurz: alle Unternehmen, die mehr Sichtbarkeit brauchen.

Habe ein gutes, klares Corporate Design.

Lass dir ein Logo designen, dass heraus sticht und vergiss nie, dass es neben Bildern immer das erste visuelle Element ist, das potenzielle Kunden mit deiner Marke verbinden. Zusammen mit deiner Farb-, Grafik- und Bildwelt kannst du positive Emotionen erzielen und in den Köpfen deiner Kunden bleiben. Wenn du mit deinem Unternehmen neu startest, hast du alle Optionen offen. Wenn du dein Logo redesignen möchtest, weil es in die Jahre gekommen ist … super! Bleibe am Puls der Zeit!

Transportiere deine Werte. IMMER!

Zeige durch dein Corporate Design deine innere Haltung. Deine Persönlichkeit und Emotionen. Lass die Menschen direkt erkennen, was du für wichtig erachtest oder was deine Unternehmensphilosophie ist. Das ist nicht nur maßgeblich für das Außen sondern auch für die innere Unternehmenskultur. Wenn deine Mitarbeitenden sich mit dem Unternehmen identifizieren, tragen sie das nach außen. Und das ist großartig.
Viel passiert unterschwellig aber es passiert. Durch Farben, Schriften, Illustrationen, Texte.

Besitze eine professionelle Website.

Sorge dafür, dass sie ansprechend gestaltet ist und klare Informationen über dein Unternehmen, deine Leistungen, deine Werte, deine Person/Unternehmen und Kontaktmöglichkeiten enthält. Achte auf Bilder, die dich authentisch rüber bringen. Lass professionelle Bilder von dir machen, die aus der Masse herausstechen und optimal zu deinen Inhalten passen (Bild-Text-Konzept!). Auch wenn es abgedroschen klingt: der erste Eindruck zählt und ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Du holst niemanden hinter dem Businessofen hervor, wenn du mit verschränkten Armen und in schickem Zwirn vor einer weißen Wand stehst.

Achte bei deiner Website auf Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Verwende relevante Schlüsselwörter und hochwertigem Content, um die virtuellen Herzen der Suchmaschinen wie Google zu erobern.

Nutze Social Media wie ein Pro!

Sei aktiv auf Plattformen, die deine Zielgruppe liebt und entfache Follower-Funken! Auch hier ist die Bild-Text-Kombi entscheidend. Sei einzigartig und authentisch!

Das ist eine Menge Input. Wissen wir. Hier ist Teil 2, damit es mundgerecht bleibt.
Denke immer daran: wir stehen an deiner Seite, wenn du uns brauchst.

————————————-
Gründersterne – Die Expertencrew für Dein Business
E-Mail: kontakt@gruendersterne.de

Deine Expertin für Sichtbarkeit, Fotografie und Mediendesign: Tanja Deuß
E-Mail: tanja@gruendersterne.de

 

Schreib den Gründersternen

Tausche Freiheit gegen Sicherheit

Braucht es Mut, um zu gründen? Definitiv. Schließlich tauscht man Sicherheit gegen Freiheit – und das Leben als freier Ritter ist  nun mal voller Abenteuer, Aufregung und manchmal voller Rückschläge. [Als freier Ritter? Ja, denn „Freelance“ kommt von der „freien...

Der Anfang einer Produktidee

Du sitzt staunend vor der „Höhle der Löwen“ und denkst „Geile Idee – wie kommt man darauf!?“ oder „Dämliche Idee – wer braucht denn sowas?!?“ Die Geschichten starten sehr häufig mit einem eigenen Problem, das es zu lösen galt oder mit einem sehr dringenden Bedarf im...

Die Beratertage mit den Gründersternen

SAVE THE DATE: 29. Februar 2024, 9 - 15 UhrBeratertag mit den Gründersternen Du bist Gründer oder Nachfolger und dich treiben quälende Themen um? Du suchst Zuspruch zu deinem Mindset und deinen Führungsqualitäten? Du brauchst Geld, Absicherung und Verträge? Du willst...

In 5 Schritten zum Unternehmenskauf

Vor Kurzem haben wir einen Beitrag gepostet, der sich an potenzielle Gründer richtete, die ein bestehendes Unternehmen übernehmen / kaufen möchten. Heute möchten wir einige konkrete Schritte hinzufügen, die euch auf eurem Weg zum Erfolg unterstützen können: (1)...

Das Nachfolgethema in der Presse

Die Nachfolge in einem Unternehmen ist ein komplexes Thema, das für viele Menschen von großem Interesse ist. Daher überrascht es nicht, dass die Presse sich immer wieder mit diesem Thema auseinandersetzt. In der Regel sind folgende Ereignisse der Auslöser dafür, dass...

Welche Verträge braucht ein Gründer?

Mit welchen Vertragstypen sollten Gründer sich vertraut machen, weil sie meist schon in den ersten Monaten eine Rolle spielen? Gesellschaftsvertrag: Er regelt die Beziehungen zwischen den Gesellschaftern eines Unternehmens. Seine Inhalte, aber auch die Möglichkeiten...